Innenarchitektur + Architektur
Berschneider + Berschneider

Neubau Kinderhaus St. Anton Möning

Der CO2-neutrale Neubau aus nachwachsenden Rohstoffen besitzt eine Gebäudehülle aus Holzmassivwänden mit Holzfaserdämmung. Die allseitige Holzschalung der Fassade aus grau gestrichenen Lärchenbrettern geht ohne sichtbare Traufe beinahe nahtlos in die gleichfarbige Dacheindeckung über, wodurch der Neubau monolithisch anmutet. Insgesamt bietet das Gebäude zwei Kinderkrippen-Gruppen à 12 Kinder und zwei Kindergarten-Gruppen à 25 Kinder Platz. 

Das ausgewogene, natürliche Farbkonzept im Innenraum mit sichtbar belassenem Holz, größtenteils weiß lasierter Fichte, sowie grünen und blauen Akzenten führt dazu, dass das Innere und Äußere miteinander verschmelzen. Blätterförmige Ausschnitte als Guckfenster zwischen den Zonen und organisch geformte Podestlandschaften aus Holz in den Gruppenräumen verstärken diesen Effekt. Große Fenster und Oberlichter sorgen für reichlich Tageslicht, sonnengelbe Kautschukböden bringen Wärme in die Räume. Beleuchtung und Farben schaffen verschiedene Zonen für Konzentration, Ruhe, Spiel, Rückzug und Kommunikation in Gruppenräumen und Spielfluren.

Sowohl der Kindergarten- als auch der Krippenbereich können bei mehr Raumbedarf in Zukunft erweitert werden. Durch eine Verlängerung der Flure kann jeweils eine zusätzliche Gruppe an die beiden Gebäudeflügel angedockt werden.

 

Bauort: Möning-Freystadt
Nutzfläche: 686 m²
Fertigstellung: Mai 2021